Rollator gebraucht

Die Suche nach “Rollatoren Gebraucht” – Benutzt heißt nicht schlecht

Einen gebrauchten Rollator kaufen?

Beim Wort „gebraucht“ schrecken viele Menschen erst einmal zurück. „Neu ist immer besser“ oder „Wer weiß, was der schon durchgemacht hat“, sind hier die Gedanken, die einem als erstes in den Sinn kommen. Aber wenn die Krankenkasse keinen Zuschuss gibt, die finanziellen Möglichkeiten einfach erschöpft sind? Dann sollte man sich ein gebrauchtes Gerät anschaffen. Nichts spricht dagegen, einen Rollator zu kaufen, der schon einen Vorbesitzer hatte. Aber bedenken Sie, Ihre Sicherheit geht vor. Also achten sie beim Kauf auf die wichtigsten Sicherheitsmerkmale.

Rollator gebraucht – Was man beim Kauf beachten sollte

Ein Gehwagen ist ein Gerät, welches nicht nur von älteren Menschen benutzt wird. Nach Unfällen, Verletzungen oder bei der Rehabilitation wird ein Rollator oft in Anspruch genommen, auch von jüngeren Patienten. Aber egal ob alt oder jung, es gibt viele Faktoren, auf die man beim Kauf eines gebrauchten Rollators achten sollte. Egal ob der Rollator gebraucht ist oder neu.
Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Modelle mit Zusatzfunktionen, Taschen und Extras, aber es kommt bei jedem Gehwagen auf die Basis an.

  • Reagieren die Bremsen rechtzeitig? Sind sie noch gut?
  • Haben die Reifen noch ein gutes Profil? Sind sie auch fest an das Gerüst geschraubt?
  • Ist das Gerät stabil und hält es mein Gewicht?
  • Sind die Handgriffe fest am Gerüst angebracht?
  • Wie alt ist das Gerät?
  • Ist der Rollator gebraucht oder verbraucht?

Dies sind die wichtigsten Faktoren, auf die man beim Kauf eines gebrauchten Gerätes achten sollte. Die Bremsen müssen sofort reagieren, die Reifen müssen einen ordentlichen Griff am Boden haben. Und wenn das Gerüst instabil ist, oder es aus billigen Materialien hergestellt ist, ist große Verletzungsgefahr gegeben. Die Haltegriffe dürfen nicht verrutschen oder sich vom Gerät lösen. Außerdem sollten Sie auf das Alter des Gerätes achten. Je älter der Wagen ist, desto stärker ist er wahrscheinlich abgenutzt und die Sicherheit ist beeinträchtigt.

Rollator gebrauchtExtras und Zusatzfunktionen

Ein Rollator sollte auch im gebrauchten Zustand über perfekte Bremsen, gute Reifen und ein stabiles Grundgerüst verfügen. Aber welche zusätzlichen Extras sind noch von Vorteil beim Kauf eines Rollator gebraucht? Es mag sich seltsam anhören, aber eine Klingel am Rollator ist sehr empfehlenswert. Wie bei einem Fahrrad ist es wichtig, sich auch ohne Worte schnell bemerkbar machen zu können. Man sollte sich nie zu sehr auf die Achtsamkeit seiner Mitmenschen verlassen und sich stets durch ein Klingeln oder ein Hupen bemerkbar machen können. Denn auch ein Rollator kann schnell übersehen werden. Da sie sich mit einem Gehwagen langsamer bewegen als sonst, ist es für Autofahrer, Radfahrer oder Passanten zu Fuß nicht immer einfach, ihre Geschwindigkeit auf einen Rollatorbenutzer anzupassen oder einzuschätzen. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass jemand unachtsam ist, Sie übersieht, oder nicht aufpasst, ist es immer gut, eine Klingel am Haltegriff zu haben.

Ein Rollator wird von Menschen benutzt, die ihr eigenes Gewicht nicht mehr selbst gut genug halten können und die daher eine Stütze für die Fortbewegung brauchen. Eine Tasche oder einen Rucksack mit sich zu nehmen ist oft unmöglich, da es die Gleichgewichtsverlagerung beeinträchtigt.
Eine ordentliche Tasche oder ein Beutel am Rollator ist daher außerdem zu empfehlen. Viele Menschen, die einen Rollator benutzen, lassen auch gerne einen Korb an ihr Gerät anbringen, um ihre Wertsachen und Gegenstände zu verstauen.

Unterschiede zwischen Rollatoren

Bevor Sie sich für einen Rollator entscheiden, ist außerdem wichtig festzustellen, worum es sich genau handelt. Besonders bei den Reifen ist zu sehen, dass es Gehwägen gibt, die nur für den Gebrauch in Innenräumen, d.h. Wohnungen oder Krankenhäuser gebaut wurden. Sollten Sie ein solches Gerät zu einem Spaziergang mitnehmen, ist die Gefahr, dass es kaputt geht, sehr hoch.
Versichern Sie sich also, dass Sie ein Gerät besorgen, welches auch außerhalb ihres Wohnsitzes einsetzbar ist, um die Langlebigkeit ihres Rollators und ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Wie bei jeder Produktgruppe gibt es auch bei Rollatoren, seien sie nun gebraucht oder neu, bestimmte Produktklassen. Von der Basisausstattung bis zum Luxusmodell ist alles dabei. Je nachdem für welche Preisklasse Sie sich auch entscheiden, der Luxus ist immer nur an zweiter Stelle wichtig. Einzig und alleine die Sicherheit und die Stabilität sowie das persönliche Gefühl mit dem Gerät ist beim Kauf von Wichtigkeit. Überlegen Sie sich bei einer größeren Auswahl also gut, für welches Produkt sie sich entscheiden.

Wo kaufe ich einen gebrauchten Rollator?

Beim Kauf eines bereits gebrauchten Gehwagens muss man, wie schon erwähnt, auf vieles aufpassen. Der beste Weg um die Qualität eines Rollators zu prüfen ist natürlich bei einem Fachgeschäft Angebote einzuholen. In Fachgeschäften für Pflegebedarf sind nicht nur Neuwaren vorhanden. Hier können Sie sich beraten lassen und mit einer Fachkraft über ein passendes Produkt sprechen. Auch in verschiedensten Pflegeeinrichtungen gibt es manchmal Verkäufe von gebrauchten GeräteRollator gebrauchtn. Für ihr Budget ist es also immer von Vorteil, wenn Sie sich im Vorhinein informieren.

Die meisten Rollatoren, die gebraucht zum Verkauf stehen, findet man allerdings im Internet. Und hier ist große Vorsicht geboten.
Viele Menschen verkaufen gebrauchte Geräte über Flohmarktseiten oder über E-Bay. Hier kann man sich durch Fotos kaum von der Qualität des Rollators überzeugen, außerdem können die Verkäufer falsche Angaben machen. Beim Kauf ist also wichtig, sich zuerst zu informieren. Die beste Variante einen gebrauchten Rollator online zu erwerben, ist über Webseiten, die auf den Verkauf von gebrauchten Pflegebedarf spezialisiert sind und die auch das Fachwissen haben um etwaige Fragen ihrerseits zu beantworten. Natürlich ist das Angebot im Internet viel größer, da viele Firmen hier ihre Produkte anbieten. Um die Auswahl einzuschränken kann man sich außerdem in Fachforen für Pflegebedarf bzw. Pflegebedürftige informieren.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich eine Liste erstellen, mit der Sie feststellen können, welcher gebrauchte Rollator für Sie perfekt geeignet ist.

  • Der Rollator sollte sich ohne großen Kraftaufwand zusammenklappen und wieder auseinandergezogen werden können (wenn es sich um eine Gehhilfe handelt, die nicht permanent benutzt wird und einen festen Rahmen besitzt)
  • Die Teile des Gehwagens müssen alle fest miteinander verbunden sein. Es darf kein Wackeln von Schrauben und kein Knarren von Wackelndem Metall zu hören sein.
  • Der Rollator muss den Test bestehen, über mehrere Bodenbeläge und auch über kleine Schwellen ohne großen Kraftaufwand fahren zu können.
  • Die Bremsen des Rollators müssen voll funktionstüchtig sein. Hier darf keine Ausnahme gemacht werden. Außerdem sollten die Griffe gut gepolstert sein.
  • Haben Sie einen Rollator mit Sitzbank im Auge, so sollte diese problemlos in der Höhe verstellbar sein.

Wenn Sie auf die oben genannten Faktoren achten und auch die Checkliste im Fazit für den gebrauchten Rollator Ihrer Wahl spricht, so können Sie mit gutem Gewissen das Produkt erstehen. So sollte die Bewältigung des Alltags kein Problem für Sie da stellen.

Artikel vergleichen
  • Bewertung (0)
Compare
0